Auf der Suche nach einer zündenden Geschäftsidee

Am 18. Juli 2019 galt es beim zweiten Macher-Workshop wieder, innovative Geschäftsideen für datenbasierte Dienstleistungen zu entwickeln und mit überzeugenden Geschäftsmodellen zu punkten. Der Workshop fand in Kooperation mit dem Popup-Labor Baden-Württemberg in Leutkirch im Allgäu statt. Die Teilnehmer waren Mitarbeitende aus Unternehmen, Studierende und Multiplikatoren.

Eine kleine Abfrage zu Beginn zeigte, dass alle Teilnehmer Smart Services aus ihrem Alltag kennen und nutzen, sei es in Form einer Banking-App, eines Navigationssystems, eines Fitness-Trackers, oder einer Augmented Reality-Anwendung im technischen Service. Das Grundkonzept war also bekannt, sodass sofort in das Spiel eingestiegen werden konnte.

Die anfängliche Befürchtung der Veranstalter des Popup-Labors, der interaktive Anteil des Workshops könnte eventuell nicht hoch genug sein, wurde schnell zerstreut. Mehr Interaktion geht nicht. Das Spiel bringt die Teilnehmer systematisch miteinander in Kontakt und regt dazu an, den jeweiligen Erfahrungshintergrund in die Geschäftsmodellentwicklung einzubringen.

Am Ende eines sehr intensiven Tages waren die Teilnehmer erschöpft, aber durchgängig begeistert. Sie fanden das Spiel einfach, gut verständlich und vor allem sehr praxisnah – nicht zuletzt hat es auch Spaß gemacht.